Leben unter der Brücke — Part I

Leben unter der Brücke I
Die Peg­nitz streamt / treibt flußaufwärts, die Theodor-Heußbrücke spitzt die Ohren der Peg­nitz­grund bebt.

Majestätisch erheben sich zwei Dix­iek­los über den (kün­stlichen) Rasen. Zwanzig kun­ter­bunt gemis­chte Men­schen tum­meln sich um drei Piz­za­kar­tons und stellen sich auf ein Leben unter der Brücke ein. Bei strahlen­dem Son­nen­schein erbauen sie sich ihre neue Bleibe – inmit­ten von Asphalt­tran­sit, Grill­nebel und im Ein­klang mit den regionalen Insek­ten. Fes­ti­valfeel­ing liegt in der Luft. Der Count­down läuft. Ab jet­zt! Das Kun­st­camp hat begonnen. Packt den Klapp­stuhl aus und gesellt euch zum Leben unter der Brücke dazu. Zahl des Tages: sieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.