Am Sonntag startet das KunstCamp

Für alle Fans des Kunstrasenfestivals, und die die es werden wollen gibt es dieses Jahr mehr davon. Denn bereits fünf Tage vor dem offiziellen Festival (17. Bis 19. Juli) wird schon gefeiert, gezeltet und gemeinsam aufgebaut.

Künstler aus zahlreichen Länder werden das Festival bereits eine Woche zuvor aufbauen. Chinesen, Engländer, Rumänen und Polen sind zu Gast in Nürnberg und gestalten gemeinsam mit der Nürnberger Kunstszene das KunstCamp.

Künstler haben die Möglichkeit einige nette Tage zu verbringen, unter der Brücke zu leben, im Zelt zu pennen, miteinander Stück für Stück das Festival aufzubauen und vieles mehr. Wir stellen euch Rasen und die Brücke als künstlerische Produktionsfläche und kommunikative Plattform zur Verfügung.

Für ein zeitiges Frühstück für Berufstätige ist ebenso gesorgt, wie für geistliche Impulse und fließendes Wasser (nebenan im Westbad). Wir starten gemeinsam mit Jesus in den Tag, bauen vormittags das Festival auf und erleben am Nachmittag Gemeinschaft, bei Sport, Sightseeing oder Relaxing. Nach Lagerfeuer und Spaß schließen wir gemeinsam mit einem Nachtgebet ab.

Sonntag: Aufbau KunstCamp-Zelte
Montag: 19:30 Uhr, Jam Session I (Mutprobe)
Dienstag: 19:30 Uhr, Jam Session II (Mutprobe für Jedermann)
Mittwoch: 8 bis 9:30 Uhr, Fußball, 19:30 Uhr Grillen, Singen und Spielen
Donnerstag: 19 Uhr, NZ-Kiezredaktion – Bringt eure besten Nachbarschaftsgeschichten mit und erzählt sie einem NZ-Redakteur, vielleicht erscheint sie demnächst in der Zeitung, ab 20:00 Uhr ist Chinese Night
Sonntag: Kunst-Gottesdienst und Abbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.